Skip to content

PHP Unconference Hamburg 2011

Logo der PHP Unconference 2011Dieses Wochenende findet in Hamburg wieder die PHP Unconference statt, und nachdem es letztes Jahr nicht geklappt hat, werde ich diesmal einer von 300 Teilnehmern sein. Nach den PHP-Sessions neulich auf der FrOSCOn und den regelmäßigen Treffen unserer PHPUG steht damit ein weiteres PHP-Highlight an.

Das auch die Barcamps definierende Unkonferenz-Format wird mit Sicherheit viele spannende Sessions ermöglichen, da sich außerdem ein Großteil des Who-is-Who der deutschen PHP-Szene angekündigt hat. Da wird es auch zwischen den Sessions zu interessanten Gesprächen kommen.

Ich freue mich auch darauf, mal wieder Hamburg zu sehen. Mein letzter Besuch ist schon eine ganze Weile her. Die Warmup-Party der PHP Unconference werde ich wohl ausfallen lassen, denn da steigt das älteste Fußball-Derby Deutschlands. Sollte ich Langeweile haben: Eine Liste von außergewöhnlichen Geocaches liegt bereit ;-) Ansonsten bin ich - am Freitagnachmittag oder am Montag - gern für ein persönliches Treffen bei einem Kaffee zu haben. Twittert mich doch einfach kurz an.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Sie können [geshi lang=LANG][/lang] Tags verwenden um Quellcode abhängig von der gewählten Programmiersprache einzubinden
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Gravatar, Twitter, Monster ID, Identicon/Ycon, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Dieses Blog erlaubt Dir, Audio Kommentare über audioboo.fm hinzuzufügen. Erstelle einen neuen Boo und gib hier den Link auf die Seite Deines Boos ein.
record
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck